Medienerziehung


Unseren medialen Möglichkeiten entsprechend versuchen wir, die Schülerinnen und Schüler an den richtigen Umgang mit Medien heranzuführen und sie für die Gefahren des Internets zu sensibilisieren.

Die vorhandenen digitalen Medien werden in den verschiedenen Unterrichtsfächern zum Einsatz gebracht. Mit Hilfe des Beamers und des Laptops können den Schülerinnen und Schülern Sachfilme, Erklärungsvideos oder Musikstücke gezeigt werden. Die Digitalkamera wird zur Dokumentation sich entwickelnder Schülerprodukte oder zum Fotographieren besonderer Unterrichtssequenzen verwendet. Die Computer werden sowohl für Textverarbeitung und Internetrecherche als auch für das Üben mit Lernsoftwares genutzt.

 

In der Jahrgangsstufe 3 werden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des PC-Unterrichts in Kleingruppen an grundsätzliche Funktionen wie speichern und drucken, die Nutzung eines Schreibprogrammes und Recherchearbeiten im Internet herangeführt. Ziel unseres PC-Unterrichtes ist es, dass die Schülerinnen und Schüler das eigenständige Recherchieren, das Schreiben von Texten und das Ausdrucken von Bildern erlernen.

Diese Fertigkeiten spielen im Fachunterricht, insbesondere im Sachunterricht, bei der Gestaltung eines Plakates, Flyers, Lapbooks oder Forscherbuches eine große Rolle. Durch das Wiederaufgreifen im Fachunterricht werden die im PC-Unterricht erlernten Fertigkeiten gefestigt.

 

Das Medienkonzept der Grundschule Rantrum ist noch in Arbeit und wird im Rahmen der Schulneubau-Planungen konkretisiert.

Gemeinde Rantrum